HERVORGEHOBEN

Kaffee und Kommunikation mit Nespresso

Nespresso Coffee Festival 2018

Das Vienna Coffee Festival lud seine Besucher auf eine faszinierende Entdeckungsreise durch die Welt des Kaffees ein. In der Stadt der traditionellen Kaffeehäuser trafen sich somit von 12. bis 14. Jänner Baristas und Kaffeeliebhaber in den Veranstaltungsräumlichkeiten der Wiener Ottakringer Brauerei. Als Festivalpartner war außerdem »OBSERVER« vor Ort, um mit den wichtigsten Kaffeeherstellern über ihre PR-Arbeit und zudem die Relevanz professioneller Medienbeobachtung zu plaudern. Michael Ilsanker, Coffee Ambassador von Nespresso im Gespräch mit O.VATION:

O.VATION Magazin: Wie trinken Sie Ihren Kaffee am liebsten?
Michael Ilsanker: Bei so vielen verschiedenen Möglichkeiten trinke ich meinen Kaffee fast jedes Mal auf eine andere Art und Weise. Um die speziellen Nuancen und Besonderheiten der jeweiligen Röstung gezielt zu genießen und die Quintessenz des Charakters und der Qualität herauszuschmecken, trinke ich ihn am liebsten pur und möglichst konzentriert.

OM: Was sind die aktuellen Kaffeetrends bei Nespresso?
MI: Zum Jahresbeginn laden wir mit der neuen Limited Edition Coffee Birthplaces alle Kaffeeliebhaber auf eine besondere Entdeckungsreise zur Wiege des Kaffees ein. Die beiden neuen Kaffees stammen aus Afrika: Arabica Ethiopia Harrar (100 % Arabica) kommt aus Äthiopien, dem Ursprungsland von Arabica-Kaffee und Robusta Uganda (100 % Robusta) aus Uganda, eine der überlieferten Geburtsstätten der Robusta-Bohnen. Der Trend geht also zum Jahresbeginn in Richtung Ursprung und Herkunft des Kaffees.

OM: Über welche Kanäle kommunizieren Sie diese Botschaften?
MI: Bei Nespresso haben wir die Möglichkeit, dass wir unsere Kaffeeneuheiten und Innovationen auf unterschiedlichen Kanälen präsentieren und vorstellen können. So zählen die Nespresso-Boutiquen, unsere Online-Kanäle (Online-Boutique, Smartphone-App und Social Media), unser telefonischer Kundenservice sowie zahlreiche klassische Medienkanäle zum Repertoire. Wir stellen so sicher, dass wir unsere Nespresso-Liebhaber dort erreichen wo sie sich medial aufhalten und ihnen die Botschaften passend je nach Kanal übermitteln.

OM: Was ist für Sie die größte Herausforderung in der Kommunikationsarbeit für Nespresso?
MI: Nespresso versteht sich als First-Mover und Trendsetter im Bereich Kaffeekompetenz, Innovation und Nachhaltigkeit und bietet laufend Produktneuheiten an. Die zielgruppengerechte Kommunikation auf unterschiedlichen Kanälen sowie das Hervorheben unserer Expertise im Bereich Kaffee und Nachhaltigkeit sind dabei besonders wichtig.

OM: Wie wichtig ist eine professionelle Medienbeobachtung in Ihrer PR-Arbeit?
MI: Kontinuierliche und professionelle Medienbeobachtung ist für uns sehr wichtig – zum einen, um immer am Puls der Zeit zu sein und Trends und Innovationen frühzeitig aufgreifen zu können und zum anderen um stets zu wissen, was über Nespresso berichtet wird und entsprechend darauf zu reagieren.

OM: Wie helfen Ihnen die Leistungen Ihres Medienbeobachters, dieses Medienecho zu beobachten?
MI: Mit »OBSERVER« schaffen wir es seit Jahren, einen guten Überblick über die österreichische Medienlandschaft zu erlangen. Sei es die tägliche Clipping-Beobachtung oder die langfristigen Entwicklungen der Branche, die wir über unser »OBSERVER« Dashboard laufend mitverfolgen.