Geschichten

Pressespiegel der Ennstal Classic

Der österreichische Medienbeobachter »OBSERVER« war 2019 wieder Medienbeobachtungs-Partner. Täglich wurden druckfrisch Pressespiegel in der Startaufstellung an die Fahrer verteilt.

»OBSERVER« versorgte die Teilnehmer der 27. Ennstal-Classic mit zwei detailliert gestalteten Pressespiegeln. In diesen befand sich ein umfassender Überblick über die mediale Vorberichterstattung zum traditionellen Auto-Event. Von Clippings einzelner Tageszeitungen bis hin zu Interviews in einschlägigen Fachmagazinen und einzelnen Social-Media-Beiträgen war alles mit dabei. Die Pressespiegel waren so begehrt, dass nicht nur Teilnehmer sondern auch Besucher Exemplare ergattern wollten. Dementsprechend waren die 500 Stück schnell vergriffen.

Das Team vom »OBSERVER«, welches durch Geschäftsführer Florian Laszlo beim Rennen vertreten war, freute sich über die große Nachfrage und blickt bereits erwartungsfreudig auf die nächste Auflage der Oldtimer-Rallye, wenn es wieder heißt: „Autofahren im letzten Paradies!”

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Unser Observer Team liest sich schonmal in den aktuellen Pressespiegel der #ennstalclassic2019 ein! #cars #oldtimer #austria #roadtrip #mercedes

Ein Beitrag geteilt von »OBSERVER« (@observer1896) am

Den Höhepunkt der Ennstal-Classic bildete auch dieses Jahr der Porsche Design Grand Prix. Motorsportlegenden präsentierten spektakuläre Renn- und Sportwagen aus den spannenden Epochen der Motorsport-Geschichte. Friedrich Radinger und Thomas Wagner haben die Ennstal-Classic 2019 gewonnen.

Schon unseren Newsletter abonniert?