Veranstaltungen

Obamas Digital-Strategin zu Besuch in Linz

"Director of Online Engagement" im Weiflen Haus war Laura Miller Obama Trump Präsidentschaft

Zum Auftakt einer regelmäßigen Eventreihe in ihren Linzer Studio-Räumlichkeiten lud die Online-Marketing-Agentur Pulpmedia ein. Ende Jänner trafen sich nationale und internationale Vortragende sowie Kunden und Interessierte. Sie tauschten sich über den Status Quo und aktuelle Entwicklungen im Social-Media-Bereich aus:

Dazu luden sich die beiden Pulpmedia-Geschäftsführer Paul Lanzerstorfer und Robert Bogner namhafte Experten in ihre Linzer Büro-Räumlichkeiten. Als besonderen Gast flog das Team die US-Digital-Strategin Laura Miller ein. Sie war als „Director of Online Engagement“ im Weißen Haus tätig. Unter Präsident Obama war sie für die Planung und Umsetzung der Social-Media-Strategie verantwortlich. Inspirierende Einblicke in ihre Arbeit und Projekte boten auch Lisa Stadler, Social-Media-Managerin bei derStandard.at. sowie Reisebloggerin Marion Vicenta Payr aka ladyvenom sowie Thomas Neuburger von der Neuburger Fleischlos GmbH, die die Hermann-Produkte erzeugt. Rund 100 Teilnehmer folgten an diesem Abend dem Aufruf von Pulpmedia zum Wissensaustausch und Netzwerken.

Das Thema des Tages: aktuelle Entwicklungen im Bereich Social-Media-Marketing und Community Building.

Die Vortragenden kamen dabei in unterschiedlichen Formaten zu Wort und erzählten ihre persönlichen Geschichten und gaben ihr Wissen im Umgang mit sozialen Medien weiter. Für Geschäftsführer Paul Lanzerstorfer standen vor allem folgende Punkte im Vordergrund des Abends:

Wir möchten unser Know-how, unsere Erfahrungen und Erfolge, aber auch Fehler mit unseren Mitarbeitern und Kunden teilen. Dabei setzen wir auf die „Power of Social Interaction“ und dazu gehört es eben auch, sich nicht nur digital auszutauschen. Gleichzeitig lieben wir es, uns von anderen, erfolgreichen Menschen inspirieren zu lassen und gemeinsam etwas zu bewegen. Wir glauben an die „Power of Engagement“ und haben unsere SpeakerInnen bewusst in eben diesem Kontext ausgewählt.“

Die „Ladder of Engagement“ der Obama-Kampagne

Keynote-Speakerin Laura Miller vertiefte eben dieses Thema in ihrem Vortrag. Als „Director of Online Engagement“ im Weißen Haus war sie maßgeblich für die Social-Media-Strategie verantwortlich. Präsident Barack Obama, seine Frau Michelle Obama und Vize-Präsident Joe Biden wurden von ihr betreut. Danach engagierte sie sich im Rahmen des „March For Our Lives“ für restriktivere Bestimmungen im Umgang mit Waffen in den USA. Weiters unterstützte sie Michelle Obamas Initiative „When we all vote“, einem Aufruf an die US-Wahlberechtigten zur Registrierung für die Midterm-Elections 2018. Ihre Prämisse für das vergangene, aber auch laufende Jahr:

Tell powerful, meaningful stories out of the chaos to drive real change!“

In anschaulichen Beispielen zeigte sie, wie Organisationen, aber auch Unternehmen mit kleinen, gezielten Schritten ihre Communities immer weiter nach oben auf der sogenannten „Ladder of Engagement“ bringen. Am Beginn der Leiter stehen dabei stets einfache Aktionen, etwa das Like eines Facebook-Posts. Mit jedem Schritt steigt das Engagement des einzelnen Users und führt letztlich zum gewünschten Ziel, zum Beispiel der Teilnahme am „March For Our Lives“ oder dem Kauf eines Produkts. Laura Miller dazu:

People don’t act, if you expect too much from them. It’s all about getting people to the bigger step you want them to take. But don’t forget the basics: set yourself goals, go to the conversation (to the people), engage with influencers and know your narrative!“

Von falschen und echten Perlen, künstlicher Intelligenz und fleischlosen Würstchen

In der anschließenden Diskussionsrunde sprach Moderator Wolfgang Gumpelmaier-Mach mit Laura Miller und Thomas Neuburger über die unterschiedlichen Beweggründe, eine Community bzw. eine Bewegung aufzubauen. Thomas Neuburger von der Neuburger Fleischlos GmbH erzählte an dieser Stelle die Geschichte vom Leberkäse, der keiner ist, hin zur vegetarischen Alternative HERMANN. Er wies dabei vor allem auf die Schwierigkeiten hin, die sich für Unternehmen und Marken heute durch die Vielzahl der Kanäle und die unglaubliche Masse an Werbebotschaften ergeben. Miller bestätigte seine Bedenken, war jedoch überzeugt davon, dass es kaum Unterschiede mache, ob man eine Idee oder ein Produkt verkaufen möchte. Wichtig sei es, sich mit der Community auf authentische Art und Weise auszutauschen und eine Zweiweg-Kommunikation zuzulassen.

Im Kamingespräch mit Paul Lanzerstorfer gab Lisa Stadler von derStandard.at Einblicke in ihre Arbeit als „Head of Audience & Traffic Management“. In lockerer Atmosphäre sprachen sie über Internet-Trolle und wie man es schafft, trotz unterschiedlicher Meinungen stets einen kühlen Kopf zu bewahren. Auch das Thema „Künstliche Intelligenz“ im Kontext der Automatisierung von Social Media Management wurde kurz angesprochen, ebenso wie die Frage nach den verwendeten Tools.

Anschließend erheiterte Reisebloggerin Marion Vicenta Payr das Publikum mit so mancher „Perle“ des Influencer-Marketings und gab Tipps für die richtige Auswahl von Influencern und wie sich für beide Seiten eine erfolgreiche Zusammenarbeit am ehesten gewährleisten lässt.

Zuletzt wies Paul Lanzerstorfer auf das nächste pulp.rocks-Event hin, welches am 21. März 2019 stattfinden und sich dem Thema Online-Recruiting und HR widmen wird. Mit Claude Silver, Chief Heart Officer VaynerMedia, ist dafür bereits eine internationale Speaker-Zusage fixiert.

Über Pulpmedia

Die Linzer Agentur Pulpmedia gestaltet täglich digitale Kampagnen und Strategien für Unternehmen. Hofer, Hofer Reisen, Hervis, Burgerista, Husqvarna, Hermann, FCA Fiat Chrysler Automobiles Austria GmbH und viele mehr zählen zu den Top-Kunden. Die Schwerpunkte liegen dabei in den Bereichen Performance Marketing, Inbound Marketing, Content Marketing, Video-Marketing und Digitale Kampagnen. Die Agentur wurde 2005 von Robert Bogner und Paul Lanzerstorfer gegründet, sie hat 40 Mitarbeiter und holte sich bereits mehrmals die begehrten Trophäen beim Caesar Werbepreis. Weiters wurde Sie unter anderen für ihre Arbeiten für Burger King und die OÖ. Landessonderausstellung sowie für Fiat ausgezeichnet. Zudem rangiert die Agentur auf Platz 1 im kununu-Arbeitgeber-Ranking in der Kategorie „Marketing/Werbung/PR“ in Österreich.

Schon unseren Newsletter abonniert?