Neuigkeiten

Leseranalyse 17: Print legt bei Entscheidungsträgern zu

Leseranalyse 17: Print legt bei Entscheidungsträgern zu

Die deutsche LAE (Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung) zeigt einen Trend gegen das übliche Verständnis der medialen Entwicklung, berichtet meedia.de. Alle Tages- und Wochenzeitungen gewannen deutlich Leser unter den Entscheidern hinzu, außerdem fast alle (Print-)Magazine. Online-Angebote und Apps büßten hingegen Leser ein. Die größten Reichweiten-Sprünge gab es für Die Zeit.

Bei den Tageszeitungen steigerten sich alle vier abgefragten Titel deutlich gegenüber dem Vorjahr – um 6% bis 12,3%. Größter Gewinner: die Welt. Daran, dass die Grundgesamtheit der LAE – Selbstständige, Freiberufler, Leitende Angestellte und höhere Beamte – angewachsen ist, liegt das dicke Plus im Übrigen nicht: Die Grundgesamtheit wuchs nur um 0,5% von 2,936 Mio. auf 2,951 Mio. Menschen.

Bei den Wochenzeitungen triumphiert Die Zeit mit einem Plus von sogar 19,1 %. Mit 406.000 Lesern unter den Entscheidern gewann sie 65.000 gegenüber dem Vorjahr hinzu. Auch Welt am Sonntag, VDI nachrichten und Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung liegen aber klar im Plus.

Weiterlesen auf Meedia.de